Herzlich Willkommen 

 

Seit über 10 Jahren ist das Team Lägern im Distanzreitsport aktiv - als Teilnehmer an kleinen und grossen Prüfungen und ebenso als Veranstalter.

 

Auf unserer Homepage findet ihr alle wichtigen Infos:



07. September 2021

Nachruf Johann Cantieni

von Annina Rohner

 

Am diesjährigen Lägern-Ritt vom 4 . September 2021 wollte Johann Cantieni mit seinem Pferd Cognac seinen letzten Distanzritt geniessen.

"Er sei bald 75 Jahre alt und es sei nun genug", sagte er am Vorabend noch zu mir. Für Cognac hatte er bei Luzia Zuidema, der Nichte seiner Frau Jeannette, bereits einen super Lebensplatz organisiert. In der ihm noch verbleibenden Zeit wollte er mit Jeannette und einem neuen VW-Bus kleine Reisen machen und in der Natur Vögel beobachten und fotografieren und seine 2-jährige Enkelin hüten.

 

Johann hat mit Cognac im Distanzsport viele Höhen und Tiefen erlebt. Der sportliche Höhepunkt und eine riesige Freude für Johann war sicher die Junioren-Schweizermeisterschaft 2017, als Cognac mit Luzia Zuidema die Silbermedaille gewann. Zu den Tiefpunkten gehörten sicher die EVG-Ritte wo er sich verkalkulierte, zu früh ins Ziel kam und deswegen disqualifiziert wurde.

 

Ich lernte das Tierärzte-Ehepaar Johann und Jeannette Cantieni vor 34 Jahren kennen, als ich – damals noch Studentin der Tiermedizin- in ihrer Bündner Gerbirgs-Praxis mehrere Tausend Rinder gegen Maul- und Klauenseuche impfte. Nach diesem Einsatz fragte mich Johann, ob ich nicht bei ihm als Assistentin arbeiten möchte. Ich traute meinen Ohren kaum… Johann glaubte an mich als Tierärztin, als ich es selber noch nicht tat! Ich sagte sofort zu und trat ein Jahr später, am Tag nach meiner letzten Prüfung, meine erste Stelle als Tierärztin in seiner Nutztierpraxis an. Von Johann brauchte das damals Mut, denn insbesondere die Nutztierpraxis war ganz klar eine Männerdomäne.

 

In meinem Umzugsgepäck brachte ich auch meine kleine Ponystute Impala mit, die Mutter von meinem Halb-Araber Gülsary, der über Jahre und mit verschiedenen Reiterinnen, unter anderem auch mit Fabienne Kluser, einer Nichte von Johann, die EVG1-Prüfungen dominierte. Johann organisierte einen Stall für mein Pony, was damals nicht einfach war, denn in der Gegend von Ilanz hatte es nur wenige Pferde und Pferdeställe.

 

Jeannette war in ihrer Jugend viel geritten und ich glaube, dass nicht zuletzt mein Pony die beiden dazu brachte, sich ein paar Jahre später zwei Vollblutaraber zu kaufen und diese in Eigenregie zu versorgen. Mit diesen beiden Pferden starteten sie dann beide an Distanzritten und so trafen wir uns über die Jahre nicht nur privat, sondern immer wieder an Distanzritten. Shaila, das Pferd von Jeannette löste zwar Gülsary ab und gewann mehrere EVG1 Prüfungen, doch sie hatte fast zu viel Temperament für den Distanzsport. Bei Johann war es so, dass er selber mehr Freude hatte als sein Pferd Tiamo. Deshalb erfüllte er sich nach seiner Pensionierung einen Traum und kaufte sich in Belgien ein junges Pferd mit guter Abstammung: L.I. Cognac. Mit Cognac schaffte Johann dann zusammen mit Luzia alle Qualifikationen für Distanzrennen.

 

Mit viel Liebe und grosser Fürsorge, wie es auch sonst sein Naturell war, kümmerte sich Johann um seinen schönen Schimmel-Wallach. Oft reiste er schon am Vorabend zum Turnierplatz und campierte im Autodach-Zelt neben seinem Pferd, für das er immer einen perfekten Paddock aufstellte und es ihm an nichts fehlen liess.

 

An seinem letzten Distanzritt campierte er nicht mehr auf dem Autodach, sondern zusammen mit Jeannette im neuen VW-Bus. Am Vorabend des Rittes genossen die beiden zusammen mit den anderen Campierern vor Ort, Alexandra Frey und Stefan Meier mit seiner Partnerin Trix, noch ein Glas Wein und hatten, wie mir Jeannette erzählte, einen sehr schönen, lustigen Abend.

 

Gut gelaunt startete Johann dann am Samstag, 4. September 2021 zum EVG 1 über 33 Kilometer. Beim zweiten Groompunkt, nach gut 10 Kilometern, stieg Johann vom Pferd, übergab es seinem Sohn Tarcisi, der dort als Groom auf ihn wartete und brach zusammen. Sein Sohn und Grooms von anderen Reiterpaaren, insbesondere Susi Mettler, kümmerten sich sofort um ihn und begannen mit der Reanimation bis die Flug-Rettung eintraf. Am 5. September 2021 starb Johann trotz allen Bemühungen im Universitätsspital Zürich.

 

Johann starb so, wie es sich wahrscheinlich jeder Distanzreiter wünscht; von seinem letzten Pferd und in Gegenwart eines Sohnes absteigen und das Bewusstsein verlieren. Er starb aber auch so, wie er es seinen Angehörigen sicher nicht gewünscht hat; ohne die Gelegenheit sie weiter mit seiner Fürsorge umgeben zu können solange es nötig ist und ohne Gelegenheit, in Ruhe Abschied nehmen zu können.

 

Foto von Andrea Leicht, DR Lägern 2021


Aktuelles

  • 29.07.21 Die Ausschreibung vom Distanzritt Lägern 2021 ist online!
  • 23.07.21 Einführungsabend Distanzreiten: Teammitglied Annina Rohner, Tierärztin und Schweizermeisterin 2020 führt für alle am Distanzsport Interessierten wahlweise am 11. oder 12. August einen Einführungsabend in Steinmaur ZH durch.
  • 03.09.20 Wichtige Info für alle Reiter auf der 33 km-Schlaufe: beachtet bitte die Infos an der Infowand! Wir mussten eine kleine Streckenänderung vornehmen. Weiter sind die Hinweise auf der Strecke zwingend zu beachten. Danke, dass ihr die Augen offen haltet und euch an die Vorgaben haltet.
  • 26.07.20 Neue Rittberichte vom Saisonstart in der Schweiz und in Deutschland.
  • 11.08.19 Rittbericht vom Grossaufgebot des Team Lägerns am Oberembracher Ritt.
  • 14.07.19 Der Distanzritt 2019 ist bereits wieder Vergangenheit! Herzlichen Dank allen Teilnehmern mit ihren Grooms, den unermüdlichen Helferinnen und Helfern und allen Zuschauern, die diesen Tag unvergesslich gemacht haben! Besonders stolz sind wir auf unsere Teammitglieder, die alle ihre Pferde fit und munter ins Ziel gebracht haben. Annina Rohner konnte mit ihrem Bango de Coutillas den ersten Platz im CEN* sichern, Frédérique Ernst platzierte sich mit Miss Kiss nach einem Finish auf dem zweiten Platz im EVG4, Andrea Norinelli und Stephanie Creuzburg brachten ihre beiden jungen Pferde sicher und mit guten Werten über die 31km lange Strecke des EVG 1 und Odette Gerber feierte mit ihrem Kailash in Begeitung mit Spirit und Liliane Ehrensperger nach fünf Jahren ein tolles Comeback! Die Ranglisten sind nun auch online :-)

Herzlichen Dank Lea Styger für die tollen Fotos!

  • 11.07.19 Bitte schaut euch den Plan mit den Zu- und Wegfahrten an. Es ist zwar alles markiert auf der Strasse, aber sicher ist sicher ;-)
  • 04.07.19 Es ist geschafft! Alle Korrektur-Leser haben das Programm genehmigt und nun ist es endlich online :-)) Ihr findet dort alle wichtigen Infos zum Ritt. Bitte beachtet, dass wir die Start- und Vorkontrollezeiten etwas angepasst haben. Alle Starts sind nun am Morgen bei noch kühleren Temperaturen möglich. Bitte beachtet auch die Anfahrts-Info zum Schützenhaus. Ihr müsst alle über Obersteinmaur (Kirche) fahren, ab da ist der Weg zum Schützenhaus ausgeschildert. Alle anderen Wege sind Fahrverbot. Bitte haltet euch daran, so kriegen wir keinen Ärger ;-). Nun müssen noch einige Pfeile gesprayt, Tafeln beschriftet und Bestellungen für die Festwirtschaft gemacht werden. Wir freuen uns auf einen tollen Ritt im schönen Zürcher Unterland und bedanken uns schon jetzt herzlich bei euch allen für eure zahlreichen Nennungen. So macht's Spass! Alle Infos zum Ritt.
  • 03.07.19 Wir sind in den letzten Vorbereitungen für den Distanzritt. Die beiden Streckenkarten wurden nochmals etwas überarbeitet und sind nun zum Downloaden bereit. Das Roadbook sowie das Programm und die Startlisten folgen in den nächsten Tagen. Wir freuen uns!
  • 15.06.19 Der Rittbericht von Frédérique's Start mit Pollux am Endurance Festival Bavaria ist online. 
  • 20.05.19 Trainingsritt für Spontane diesen Sonntag, 26.05.19. Lea begleitet euch auf der 20 km-Stecke in ruhigem Tempo. Abritt um 14.00 Uhr auf dem TCS-Parkplatz am Waldrand. Kosten Fr. 15.- inkl. Z'vieri. Anmeldung bitte an l-rohner@bluewin.ch
  • 17.05.19 Trainingsritt für den Endurance-Light. Den EL-Teilnehmern vom Distanzritt Lägern bieten wir die Möglichkeit an, am Sonntag, 23. Juni 2019, einen Trainingsritt auf der Strecke zu absolvieren. So erhält ihr ein Gespür für das Tempo und lernt die Strecke richtig einzuteilen damit ihr den Wettkampf - mit möglichst geringem gesundheitlichem Risiko für eure Pferde - bewältigen könnt. Meldet euch an, wir freuen uns!
Download
Trainingsritt Endurance Light am 23.06.19
EL Trainingsritt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 141.0 KB
  • 13.05.19  Die Ausschreibung für den DR Lägern 2019 ist aufgeschaltet. Bitte beachtet, dass kein Programm und keine Startlisten verschickt werden. Alle Informationen sind hier zur gegebenen Zeit ersichtlich.
  • 13.04.19  Saionauftakt in Liesberg am Drei-Kantone-Ritt von Annina und Frédérique.